Gesundheitsmagazin
Auf einen Blick
Altern

Altern — das Geheimnis des hohen Alters

Wissenschaftler haben die Lebensgewohnheiten und den Lebensstil sehr alter Menschen untersucht. Die Ergebnisse sind teilweise überraschend. Informationen rund um den menschlichen Körper und die Gesundheit — erklärt von Prof. Dr. Curt Diehm.

 

„Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ (Socrates, Griechischer Philosoph)

 

Vielen Menschen gelingt es heute, den natürlichen Alterungsprozess hinauszuzögern. Um dafür gültige Regeln aufzustellen, beschäftigt sich die medizinische Wissenschaft mit der Frage, wie 100-jährige leben. So versuchte beispielsweise das Gesundheitsunternehmen EVER-Care im Rahmen einer Umfrage unter 100 hoch betagten Menschen deren Lebensstil auf die Spur zu kommen. Die Ergebnisse legen nahe, dass der Schlüssel zu einem langen Leben vor allem das nicht nachlassende Interesse an der Welt zu sein scheint. Die Interviews zeigen sehr gut ein Bild vom erfolgreichen Altern. So

  • lesen 40 Prozent der Interviewten über 99-Jährigen Zeitung
  • 68 Prozent verfolgen regelmäßig die Nachrichten im Fernsehen
  • Selbst Realty-Shows und Musikvideos haben rund 30 Prozent der Senioren schon einmal angeschaut
  • Jeder Siebte der Hochbetagten hat bereits sein Glück im Computerspiel versucht
  • 70 Prozent der Befragten sind weiblich
  • 70 Prozent wohnen nach wie in ihrer eigenen Wohnung

 

Was den Interviewten offenbar am meisten zu schaffen macht, ist der Verlust ihrer Merkfähigkeit. Dieses Manko wird häufiger berichtet als körperliche Beschwerden. Auf die Frage, was sie am liebsten ändern würden, wünschen sich 34 Prozent ein besseres Gedächtnis, 27 Prozent hätten gerne weniger Schmerzen.

 

Regeln für die Gesundheit im Alter

  
Wer ein hohes Lebensalter erreicht hat und dabei noch Freude verspüren will, sollte sich grundsätzlich an folgenden Regeln orientieren.

  • In allen Lebensaltern körperlich, geistig und sozial aktiv sein
  • Auf Gesundheitsbewusstsein achten
  • Frühzeitig Vorsorgemaßnahmen nutzen
  • Dem Grundsatz folgen: Es ist nie zu spät, den eigenen Lebensstil positiv zu verändern
  • Sich auf das Alter vorbereiten
  • Freie Zeit nutzen, um Neues zu erlernen
  • Bleiben Sie auch im Alter offen für positive Ereignisse und neue Erfahrungen
  • Begreifen Sie das Alter als Chance
  • Trauen Sie Ihrem Körper etwas zu
  • Gesundheit ist keine Frage des Alters
  • Krankheiten sollte man nicht einfach hinnehmen
  • Wer Hilfe benötigt, sollte sich trauen, um diese Hilfe zu bitten

 

Dieser Artikel erscheint auch in der Kolumne „Gesund mit Diehm“ auf www.gesuendernet.de, die Prof. Dr. Curt Diehm wöchentlich schreibt.

 

zurück zur Übersicht