30.11.2016

Wie, Sie haben noch keinen Fitness-Trainer?

Max Grundig Klinik

47 Prozent der deutschen Führungskräfte setzen Personal-Trainer ein, um an ihrer körperlichen Fitness
zu arbeiten, 21 Prozent sogar regelmäßig. Manager sind dabei etwas aktiver als weibliche
Führungskräfte, die grundsätzlich weniger Sport treiben wie ihre männlichen Kollegen. Dies ist ein
Ergebnis einer neuen repräsentativen Umfrage unter 1.000 Führungskräften, die von der renommierten
Max Grundig Klinik initiiert wurde. Prof. Dr. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der Klinik und Studienleiter,
sagt: „Die Ergebnisse bestätigen, was ich seit einiger Zeit in meiner medizinischen Tätigkeit beobachte.
Der individuelle Coach, mit dem man läuft, Yoga oder Gymnastik macht beziehungsweise gemeinsam ins
Fitness Studio geht, liegt stark im Trend. Für viele Führungskräfte ist er auch Zeichen des gehobenen
Status, ganz im Sinne von „haben Sie noch keinen eigenen Fitness-Trainer?“.“

Artikel lesen >